WARUM sind die Preise so moderat?

Weil Sie bei uns nicht ein Team aus Koordinatoren, Lektoren/Korrektoren und Coaches bezahlen, sondern allein Ihre Lektorin / Ihren Lektor oder Coach!

Zudem verweisen wir bei unserer Honorarkalkulation ausdrücklich auf die Kalkulationsbeispiele des Verbands der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) sowie auf die als marktüblich ermittelten Preise des Fachverbands freier Werbetexter.

Auf dieser Grundlage und unter Berücksichtigung des Schweregrades des jeweiligen Textes erstellen wir Ihnen ein Angebot nach Normseitenpreisen. Als Berechnungsgrundlage für den Seitenpreis dient hier das Hilfsmittel der Normseite (genormte Manuskriptseite), die aus 30 Zeilen à 60 Anschlägen, also 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen) besteht.

Da kein Text dem anderen gleicht, übersenden Sie uns bitte per Anfrageformular eine mehrseitige (5-10 Seiten) Textprobe. Sie erhalten kurzfristig ein unverbindliches und individuelles Angebot für Ihren Text. Bei umfangreicheren Projekten rufen Sie uns bitte an, um das Auftragsvolumen zu besprechen und verbindlich einzuplanen.

Korrektorat

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
ab 2,50 € / Normseiteab 2,80 € / Normseiteab 3,20 € / Normseite

Sprachliches Lektorat (L1)

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
ab 3,50 € / Normseiteab 3,90 € / Normseiteab 4,90 € / Normseite

Wissenschaftslektorat (L2)

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
ab 4,80 € / Normseiteab 5,50 € / Normseiteab 6,50 € / Normseite

Lektorat (Korrektorat inkl. Stilprüfung) für Werbeagenturen

Studenten BasicStudenten ProBusiness ExpertVerlage/Autoren
------

ab 38,00 € / Stunde 

bzw. ab 3,80 € / Normseite

ab 5,90 € / Normseite

Coaching (30 Minuten)

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
49,00 €65,00 €---

24-h Express-Service

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
zzgl. 50 %zzgl. 50 %zzgl. 50 %

12-h Express-Service

Studenten BasicStudenten ProBusiness Expert
zzgl. 100 %zzgl. 100 %zzgl. 100 %

*Diese Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer von 19 % (lt. UmStG). Für Studierende aus Österreich wird derselbe Steuersatz (19 %) berücksichtigt, für Studierende aus der Schweiz erheben wir keine Mehrwertsteuer (lt. UmStG).

Student BasicStudent ProBusiness EXPERT
Dieser Preis gilt für Schüler und Studierende im Vollzeitmodus, d. h., Sie sind Studierender im Haupthörermodus und üben parallel keine Berufstätigkeit aus (Nebenjobs etc. selbstverständlich ausgenommen).Dieser Preis richtet sich an Studienreferendare (Schul- oder Rechtsreferendariat), Promovenden und ‚Halbzeitstudierende’, wie z. B. Studierende einer Fernhochschule oder Nebenhörer einer regulären Universität. Darüber hinaus gilt dieser Preis auch für Berufstätige, die parallel an einer Abendschule angemeldet sind oder berufsbegleitend studieren.Der Business-Tarif gilt für unsere Geschäftskunden. Zu diesen zählen Unternehmen jedweder Art, Agenturen, Verlage, Autoren und Selbstständige. Bei einem regelmäßigen Arbeitsaufkommen bieten wir Ihnen attraktive Sonderkonditionen. Bitte sprechen Sie uns an!

Hinweis: Preiskalkulation im Lektorat

Die Abrechnung nach Normseiten erlaubt Kundinnen und Kunden einerseits und dem Lektor andererseits eine genaue Preiskontrolle. Moderne Textverarbeitungsprogramme weisen die Zahl der Zeichen inkl. Leerzeichen genau aus (z. B. über Funktionen wie "Extras/Wörter zählen"). Geteilt durch 1.800 ergibt sich daraus die Zahl der Normseiten. Grafiken werden dabei automatisch abgezogen.

Bei der Planung von Lektoraten:

Bei der Planung von Lektoraten wird die Anzahl der Seiten geschätzt, wenn das Manuskript bei Beauftragung nicht fertiggestellt ist. Der (erst einmal unverbindliche) Angebotspreis orientiert sich an der Schätzung. Erhält dann der Lektor ein Dokument, das in seinem Umfang um mehr als 3 Normseiten (mehr oder weniger) von der ursprünglichen Planung abweicht, wird nachberechnet resp. erstattet. So etwas ist nicht ungewöhnlich, da hier mit Schätzwerten gearbeitet wird.

Berechnung des Umfangs eines Manuskriptes:

Alle professionellen Lektorate arbeiten mit dem Konstrukt der Normseite und zählen die Papierseiten. Nur so lässt sich der textabhängige Aufwand sinnvoll berechnen. In Deutschland wird eine Normseite i.d.R. mit 1.800 Zeichen (inkl. Leerzeichen) oder 1.500 Zeichen (inkl. Leerzeichen) veranschlagt. Für einen durchschnittlichen Text sind beide Varianten der Berechnung ungefähr gleichwertig.

Hier ein Beispiel zur Berechnung:

Zwei Kunden (A und B) geben ein Dokument mit 50 Papierseiten ins Lektorat, zahlen aber unterschiedliche Beträge.

Der Kunde A hat eine Arbeit mit 50 Papierseiten, die aber viele Bilder enthält. Die Zahl der geschriebenen Zeichen (inkl. Leerzeichen) beträgt 72.386. 72.000 Zeichen geteilt durch 1.800 Zeichen (eine Normseite) ergibt 40,xx Normseiten. Das Lektoratsbüro Wortcheck würde dem Kunden A nur 40 Normseiten in Rechnung stellen.

Der Kunde B hat ebenfalls eine Arbeit mit 50 Papierseiten, verwendet aber die Schriften Times und Arial. Beide Schriften sind darauf ausgerichtet, besonders viele Wörter und Zeichen auf einer Seite zu platzieren. Diese Arbeit hat 50 Papierseiten, enthält aber bspw. 108.650 Zeichen (inkl. Leerzeichen), also deutlich mehr als die Arbeit von Kunde A. Teilt man 108.650 Zeichen durch 1.800 (eine Normseite), ergeben sich 60 Normseiten. Somit beträgt der Umfang der Arbeit 60 Normseiten, die ihm das Lektoratsbüro Wortcheck in Rechnung stellen würde.